Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland/Infotag in Augsburg: "Die Deutschen dürfen nicht länger schweigen!“

"Die KPC ist so bösartig, sie wird sicher bald zusammenbrechen“, sagten mehrere Deutsche zu Falun Gong-Praktizierenden, die am 20. Mai 2006 auf dem Königsplatz in Augsburg einen Infotag veranstalteten, um den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China aufzudecken.

Das Transparent "Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden durch die KPC" ließ die vorbei eilenden Passanten ihre Schritte verlangsamen. Sie lasen die Infotafeln, die über Falun Gong und die Verbrechen der KP Chinas bei der Verfolgung von Falun Gong einschließlich des Organraubs an lebenden Falun Gong-Praktizierenden informierten. Manche sprachen mit den Praktizierenden, manche gaben ihre Unterschriften gegen die Bluttat der KP Chinas.

Ein deutsches Ehepaar, das lange Zeit in den USA gelebt hatte, war zufällig vorbeigekommen und verstand den Praktizierenden sehr gut. Ohne zu zögern unterschrieben sie. Sie sprachen mit den Praktizierenden auch über die Verbrechen der Nazis. Damals, als die Nazis die Juden verfolgten, seien die meisten Menschen ziemlich apathisch gewesen. Diese Geschichte dürfe nicht wieder passieren und angesichts dieser unmenschlichen Taten der KP Chinas dürften die Deutschen nicht mehr länger schweigen. Man müsse ihre Verbrechen auf jeden Fall stoppen. Später kam das Ehepaar noch mal zurück. Sie hatten den Praktizierenden zur Stärkung frische Erdebeeren gekauft.

Das Wetter war eine Weile gar nicht so gut, es regnete und war ziemlich windig. Die Praktizierenden ließen sich davon nicht bewegen. Unaufhörlich sandten sie aufrichtige Gedanken aus und machten die Übungen. Als ein neuer Lernender sah, wie sich die Sonne wieder am Himmel zeigte, freute er sich sehr. Jedes Mal, wenn er an einer Veranstaltung von Falun Gong-Praktizierenden teilnahm, war das auch ein Prozess, die eigenen Gedanken zu reinigen. Nicht nur die schlechten Dinge aus anderen Räumen werden beseitigt, sondern man reinigt auch sich selbst.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv