Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Italien: Praktizierende in Rom machen auf Falun Gong aufmerksam

Am 29. April 2007 veranstalteten Falun Gong Praktizierende in Rom eine Aktivität nahe des Petersdoms im Vatikan. Damit gedachten sie des achten Jahrestages des friedlichen Appells von über 10.000 Praktizierenden in Peking am 25. April 1999. Sie verurteilten das chinesische kommunistische Regime für seine achtjährige Verfolgung von Falun Gong und den Organraub an lebenden Falun Gong Praktizierenden. Sie unterstützten mit ihrer Aktivität ausdrücklich die über 21 Millionen Chinesinnen und Chinesen, die aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und deren Organisationen ausgetreten sind.
Um etwa 11:00 Uhr waren bereits viele Besucherinnen und Besucher in Vatikan Stadt. Viele Touristen blieben stehen, um sich die aufgestellten Schautafeln anzusehen. Sie waren schockiert, als sie von den Grausamkeiten und dem Terror des chinesischen kommunistischen Regimes erfuhren. Viele kamen und baten um weitere Details.

Enthüllung der Grausamkeiten des chinesischen kommunistischen Regimes

Ein älterer chinesischer Herr bat die Praktizierenden um weitere Informationen. Er sagte, dass er schon die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ gelesen hatte und gerne mehr lesen wolle. Ein italienischer Herr sagte, dass er glaube, dass die Einstellung zu „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ und der bösartigen Kommunistischen Partei Chinas die Zukunft einer Person bestimmen könne. Er sagte, dass auch er den Leuten von der Wahrheit über die Verfolgung erzählen würde.

Ziemlich viele Leute konnten nicht verstehen, warum das chinesische kommunistische Regime eine Gruppe von Menschen verfolgen will, die in ihrem Leben den Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ folgen. Die Praktizierenden erzählten ihnen, dass die Natur der bösartigen KPCh gegen das menschliche Leben gerichtet sei. Immer mehr Menschen, die die Wahrheit erfahren hatten, erkannten den Schaden, den die KPCh der Menschheit zugefügt hat. Mehr und mehr erkannten, dass die Regierungen dieser Welt angesichts der Grausamkeiten einer bösartigen Partei, wegen wirtschaftlicher Interessen, nicht stillschweigen sollten. Nichts dagegen zu unternehmen würde für die zukünftige Menschheit eine große Gefahr bedeuten. Viele Leute fragten die Praktizierenden, was sie tun könnten, um zu helfen, und viele andere sagten, dass sie ihre Freunde und Verwandte die Wahrheit wissen lassen würden.
Die Mehrheit der Leute, die von den Praktizierenden Flyer entgegengenommen hatten, wünschte ihnen viel Glück und Erfolg.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv