Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Das Halbfinale des internationalen chinesischen Tanzwettbewerbs ist abgeschlossen, alle Zuschauer loben und bewundern die Vorführungen

Am 7. Juli 2007 ging das Halbfinale des internationalen Tanzwettbewerbs mit vollem Erfolg zu Ende. 22 Teilnehmer des Wettbewerbs wurden zum Entscheidungskampf ausgewählt. Der umfangreiche Ausdruck und nachhaltige Effekt des chinesischen Tanzes versetzte alle Gäste in Bewunderung. Die Vize-Präsidentin der Jury, Cao Yi, sagte, dass der erste internationale Tanzwettbewerb von NTDTV ein großes Ereignis sei. Sie hoffe, dass alle Chinesen die Verantwortung und die Initiative ergreifen können, um die Essenz der chinesischen Kultur weiter zu verbreiten.

Die Tanzteilnehmerin Jennifer Tanzteilnehmerin Nr. 47 bei ihrer Vorführung Xindi Lius Vorführung „Winterblume”

Die bekannte Tänzerin, Chen Jiaqi, drückt ihr Lob zum Tanzwettbewerb aus

Dieses Paar wollte sich nach dem Halbfinale auch das Finale anschauen, aber die Tickets waren bereits ausverkauft

Die 22 Tänzer und Tänzerinnen kommen aus dem Festland Chinas, aus Hongkong, Taiwan, Singapur, Südkorea, Kanada und den USA. Sie sind dem Fernsehsender NTDTV sehr dankbar für die Gelegenheit des gemeinsamen Austausches mit Tänzern aus aller Herren Länder. Manche Tanzlehrer meinten, dass dieser Tanzwettbewerb ein guter Beginn für die Verbreitung des chinesischen Tanzes und zugleich ein Meilenstein für die jungen Tänzer sei.

Die Jury: Gemeinsam die Verantwortung für die Verbreitung der chinesischen Kultur tragen

Die Vize-Präsidentin, Cao Yi, sagte nach der Vorstellung, das Halbfinale sei sehr interessant und wunderbar gewesen. Viele Teilnehmer hätten es gut gemacht. Man könne deutlich ihr hohes Tanzniveau erkennen. Es sehe wie zufällig aus, dass sie zu diesem Tanzwettbewerb hierher gekommen sind. Aber in Wirklichkeit sei es ein historisches Arrangement. Man sollte gemeinsam die Verantwortung für die Verbreitung der chinesischen Kultur tragen.

Chinesische Besucher: Eine Pionierarbeit auf der Weltbühne

Herr Qiu, ein Geschäftsmann, sagte, dass der Inhalt des Tanzwettbewerbs sehr vielfältig sei. Es sei wirklich eine Pionierarbeit, dass die Tänzer aus aller Herren Länder ihre künstlerischen Fähigkeiten und ihr hohes Tanzniveau zeigen würden.

Herr Xu urteilte: „Der Wettbewerb war sehr gut; ich bin total begeistert davon. Jeder Teilnehmer konnte seine Stärke entfalten. Diesmal sah ich wirklich die alte chinesische Kultur. Ohne diesen Wettbewerb würden wir unsere Tradition vergessen.“

Ein New Yorker namens Richard sagte: „Dies ist eine gute Gelegenheit, der Welt den chinesischen Tanz zu präsentieren. Das westliche Publikum bekommt dadurch die Möglichkeit, den chinesischen Tanz, die Kultur und auch die Kunst kennen zu lernen. Ich hatte das Gefühl, dass man durch den Tanzwettbewerb viele begabte Tänzer herausgefunden hat.“

Westliche Gäste: Durch den Tanz sehen wir den Geist der chinesischen Kultur

Der Rechtsanwalt, Freerick Dean, sagte, man könne die anhaltende Wirkung des chinesischen Tanzes nur spüren, aber nicht mit Worten ausdrücken. Es sei der beste Weg, den Menschen im Westen durch diesen Wettbewerb die chinesische Kultur vorzustellen.

Der Jurist, Seth Kaminsky, bemerkte, dass das Niveau des Wettbewerbs ausgesprochen hoch sei. Er könne durch die Vorführungen unterschiedliche Figuren, Geschichten und sogar verschiedene Landschaften erkennen. Die Tanzdarbietungen hätten ihm auch geholfen, den Geist der chinesischen Kultur besser zu verstehen.

Die Sängerin, Noemy Hermandez, berichtete, sie habe zum ersten Mal einen internationalen chinesischen Tanzwettbewerb gesehen. Für sie sei es eine sehr interessante Erfahrung gewesen. Sie habe dadurch erkannt, dass der chinesische Tanz einzigartig sei, mit reichem Inhalt und ausgezeichneter Präsentation.

Der Journalist, Ross Lahive, sagte: „Durch den Tanz kannst du die Kraft und innere Würde der Tänzer sehen. Sehr kreativ!“

Der erfahrende Tänzer, Chen Yongjia, und seine Studentin, Zhang Youfeng, schafften es bis in das Finale. Er ist NTDTV für diese Chance dankbar. „Es wird wohl mein letzter Wettbewerb gewesen sein. Ich besitze bereits viel Erfahrung, aber ich bin zu alt dafür und die körperliche Kraft ist auch eine Herauforderung. Deshalb schätze ich diese einmalige Chance sehr. Ich hoffe, dass dieser Wettbewerb der krönende Abschluss meines Tanzlebens bedeutet“, so Chen Yongjia.

Die beiden sagten, ihre Teilnahme habe ihnen viel gegeben und ihren Horizont ernorm erweitert.

Die Tanzlehrerin, Ouyan Huizhen, hatte auch ihren beiden Studentinnen, Luo Minqi und Zhou Yuxuan, empfohlen, an dem Tanzwettbewerb teilzunehmen und diese beiden erreichten das Finale. Ouyan Huizhen ist der Meinung, dass der Tanzwettbewerb ein Meilenstein auf dem Weg des Tanzes darstelle.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv