Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Dänemark: Kundgebung vor der chinesischen Botschaft gegen die Verfolgung von Falun Gong

Der 20. Juli 2007 markiert den achten Jahrestag der brutalen Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime. Falun Gong Praktizierende hielten an diesem Tag eine Kundgebung vor der chinesischen Botschaft in Kopenhagen ab und verurteilten die Verbrechen des chinesischen kommunistischen Regimes gegen die Menschheit. Sie forderten ein sofortiges Ende der Verfolgung von Falun Gong und informierten die Öffentlichkeit über die Verfolgung.

Am 20. Juli 1999 startete der damalige Führer der bösartigen Kommunistischen Partei Chinas, Jiang Zemin, aus seiner Eifersucht wegen der großen Beliebtheit von Falun Gong, die völkermordartige Verfolgungskampagne gegen unschuldige Falun Gong Praktizierende. Alle Arten von körperlichen und psychischen Foltermethoden sind während der acht Jahre langen Verfolgung verwendet worden. Heute sind in über zehn Ländern Klagen gegen Jiang Zemin für seine Verbrechen von Folter, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingeleitet worden.

Vorgestellt wurde Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, der Öffentlichkeit im Mai 1992 von Meister Li Hongzhi. Falun Gong ist eine wunderbare Kultivierungsübung für Körper und Geist und hat seine Wurzeln in der Buddhaschule. Die Prinzipien von Falun Gong basieren auf den universellen Eigenschaften Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Falun Dafa wird von Dutzenden Millionen von Menschen in über sechzig Ländern weltweit praktiziert und hat sich als sehr effektiv bei der Verbesserung der geistigen wie auch körperlichen Gesundheit erwiesen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv