Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Italien: Ein Chinese in Milano: Wenn du es einmal gelernt hast, dann kannst du es

In Milano gibt es sehr viele Chinesen. Es gibt auch viele, die unter der Woche das chinesische Konsulat besuchen. Das bietet uns eine gute Gelegenheit, ihnen die Wahrheit zu erklären.

Einmal unterhielten sich zwei Praktizierende mit Chinesen vor dem Konsulat. Einer klopfte einem anderen auf die Schulter und sagte: „Guck mal die Falun Gong Leute an, die sind alle fit, nicht wie du, immer keine Lust.“ Dieser lachte und sagte: „Wenn jeder Zhen Shan Ren (wahrhaftig, barmherzig und nachsichtig) ist, dann geht es der Gesellschaft wohl besser.“

Als ich die Augen wieder aufmachte, sah ich, dass mich eine Gruppe anschaute und sie Infozetteln von den anderen Praktizierenden in den Händen hielten. Einer von ihnen sagte: „Was ist daran schon schwer, ich kann das auch.“ Dann setzte er sich auf die Matte und machte ganz locker den Doppellotussitz. Ich zeigte ihm die fünfte Übung. Er hat einige Bewegungen gelernt, konnte aber nicht mehr weitermachen, weil viele uns dabei anschauten, aber er bat mich zugleich, ihm alle Übungen zu zeigen. Er sagte ständig zu den anderen: „Schau mal genau hin. Wenn du es einmal gelernt hast, dann kannst du es.“ Er verfolgte die Bewegungen mit aller Aufmerksamkeit, als ob er sie tief in sein Gehirn einprägen wollte.

Ein Chinese sagte, als er uns sah: „Von Falun Gong verstehe ich nicht viel. Ich finde Jiang nur zu böse, deshalb stehe ich auf eurer Seite.“ Nachdem Praktizierende ihm etwas über Falun Gong erzählten, sagte er darauf: „Wenn ich irgendwann dazukomme, lerne ich auch Falun Gong.“


Chinesische Version unter:
http://www.minghui.ca/mh/articles/2002/11/13/39486p.html
Übersetzt am: 16.11.2002
Original vom: 13.11.2002

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv