Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Griechenland: Brief eines Griechischen Professors an den Chinesischen Präsidenten

Athen – Griechenland, 1. März 2003

Generalsekretär des Zentralkommittees der KP Chinas
c/o Das Büro des Zentralkommittees der KP Chinas
Peking
China

Sehr geehrter Vorsitzender Hu Jintao

Ich ergreife die Initiative, um Ihnen diesen wichtigen und historischen Appell und Anfrage an Sie, als ein Freund der Chinesischen Nation, zu senden.

Seit vielen Jahren habe ich die Gelegenheit sehr einflussreiche chinesische Persönlichkeiten zu treffen, einige sind immer noch in China und einige sind im Ausland, mit denen ich den Inhalt und die Gründe für diesen Brief an Sie teile.

Ich bin der Präsident der Griechischen Organisation Athens für Umwelt, Ökologie und Menschenrechte. Ich bin außerdem der ehemalige Präsident mehrerer Reisebüros und bin zusätzlich in viele Klubs involviert, welche die Chinesische Kultur und Zivilisation bewundern. In der Vergangenheit habe ich als Präsident der A.S.T.A (American Society of Travel Agents Greek Chapter and International Relations) die Reisebeziehungen zwischen China und Europa gefördert. Kürzlich, nachdem China und Griechenland in eine neue Ära der Zusammenarbeit eintraten, habe ich dabei mitgewirkt die Griechisch-Chinesischen Reisebeziehungen voranzubringen.

[…]

Und nun komme ich an den Punkt und den Grund dieses Briefes.

Meine Frau hat an Krebs gelitten und nachdem sie Krankenhäuser in den USA, Italien und Schweden aufgesucht hatte, traf sie in Schweden auf einen schwedischen Arzt, der ihr riet Falun Dafa zu praktizieren. Später hat ein Grieche, der in China studiert hatte auch Falun Dafa praktiziert und stellte mir viele andere vor, die alle sehr nett, freundlich, hilfsbereit und ehrlich sind. Sie gehören keiner politischen Partei an oder irgendeiner spezifischen Religion und sie schaden auch niemanden durch das Praktizieren von Falun Dafa. Meiner Meinung nach sind sie anständige und friedliche Menschen, auf die sie als Chinesischer Führer stolz sein können.

Ich bin mit der Verfolgung vertraut. In Salt Lake City und vielen anderen Städten haben die Falun Dafa Praktizierenden für ihre Menschenrechte appelliert und die ganze Welt war schockiert über die Fakten, die bei den Vereinten Nationen dargelegt wurden. Wie Sie wissen, ist Griechenland der Gastgeber für die Olympischen Spiele 2004 und China für 2008.

[…]

Griechenland hat nun die Präsidentschaft der Europäischen Gemeinschaft und bald wird die Europäische Gemeinschaft 24 Länder umfassen, mit einer Durchschnittpopulation von 600.000 Menschen und wenn Sie berücksichtigen, dass in China die doppelte Anzahl dieser Population die Verfolgung gegen Falun Dafa missbilligt, einschließlich dem Rest der Welt, dann sind über zweieinhalb Milliarden Menschen dagegen.

[…]

Vor kurzem hat das Kulturzentrum Athens eine Malerin namens Zhang Cuiying eingeladen, welche die Chance hatte dem Premierminister Griechenlands, dem Außenminister und dem Bürgermeister Athens einige Malereien mit Informationen über Falun Dafa Aktivitäten und die Verfolgung der Menschenrechte der Praktizierenden anzubieten. Eine umfassende Informationsmappe wurde außerdem an die Botschafter der Europäischen Gemeinschaft übergeben und ebenfalls an die neuen Länder, die in diesem Jahr der Europäischen Gemeinschaft beitreten werden.

Sehr geehrter Vorsitzender Hu, Sie werden der neue Führer Chinas in einem historischen und kritischen Moment sein. Ein einziger Moment ist entscheidend. Ich bitte Sie dringend, die richtige Entscheidung zu treffen: STOPPEN SIE DIE VERFOLGUNG VON FALUN DAFA und helfen Sie dabei für China und die Welt eine wunderbare Zukunft zu erschaffen. Es ist Ihre Wahl und Ihre Zukunft.

Hochachtungsvoll

Prof. Michael S.Ghiolman III
Präsident
Ghiolman Yachts Travel Aviation
Athen

Das Neueste

Archiv