Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Parlaments-_abgeordneter in Großbritannien unterstützt die Rettung von verfolgten Falun Gong Praktizierenden

Am 10. März sprach das britische Parlamentsmitglied John Robinson im Britischen Parlament im Namen von über 15.000 Menschen in Großbritannien, die eine Petition unterschrieben haben, welche zur Rettung von Falun Gong Praktizierenden aufruft, die in China verfolgt werden, darunter Verwandte von Falun Gong Praktizierenden, die in Großbritannien leben.

Nachdem Herr Robinson von einem Praktizierenden aus seinem Wahlkreis erfahren hat, wie die Falun Gong Praktizierenden in China verfolgt werden, drückte er seine Verurteilung dessen aus. Er traf einige britische Praktizierende, die persönlich unter den Menschenrechtsverletzungen in China gelitten haben und er sprach ebenfalls mit den Praktizierenden in seinem Wahlkreis über die Petition zur Rettung von Falun Gong Praktizierenden in China.

Herr Robinson sagte: "Sie werden alle ins Gefängnis gesteckt, einzig wegen ihres Glaubens, der für andere völlig harmlos ist. Es ist falsch, sie zu verfolgen. Dies ist tatsächlich nicht nur eine Angelegenheit bezüglich der Rechte von Falun Gong Praktizierenden, es geht um jedermanns Recht. Jeder hat das Recht Gerechtigkeit und Gleichheit zu fordern. Von nun an bin ich froh, daran teilnehmen zu können. Ich finde, daß ich etwas dafür tun muß. Heute ist das Sammeln der Unterschriften für diese Petition beendet. Wir werden jedoch niemals aufhören, an die Öffentlichkeit zu appellieren, die brutale Verfolgung zu verurteilen."

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv